Renteninitiative

Unsere Lebenserwartung steigt, was grundsätzlich schön ist. Da die Schweiz aber ein fixes Rentenalter kennt, beziehen Rentner entsprechend immer länger eine Rente, was Probleme bei der Finanzierung nach sich zieht. Um auch in Zukunft eine Rente für alle zu ermöglichen, haben die Jungfreisinnigen die Rentenintiative lanciert. Neu soll das Rentenalter mit der Lebenserwartung um den Faktor 0.8 steigen. So lässt sich das Rentenniveau halten und wir können würdig alt werden. Der Automatismus würde zudem die unzähligen politischen Diskussionen über unsere Altersvorsorge beenden.

Bei der Einführung der AHV 1948 lag das Rentenalter für beide Geschlechter bei 65 Jahren. Die damalige Lebenserwartung eines 65-jährigen Mannes betrug rund 12 Jahre, diejenige einer 65-jährigen Frau etwas mehr als 13 Jahre. Heute sind es bereits knapp 20 Jahre bei den Männern und über 23 Jahre bei den Frauen. Das ist erfreulich: Denn wir werden nicht nur immer älter, sondern sind auch in immer besserer Gesundheit – auch im Alter.

Unterschreiben Sie jetzt unsere Initiative!